Seite drucken
22.10.2018

invenio-Mitarbeiter spenden Gehaltsnachkommastellen

Diesjährige Mitarbeitergehaltsspende geht an den Förderverein für krebskranke Kinder

Rüsselsheim/Karlsruhe, 18.10.2018 – Die Nachkommastellen des Gehaltes zu spenden macht für den Einzelnen nicht viel aus, kann aber in der Summe Großes bewirken. So sehen das zumindest die Mitarbeiter des Engineering- und Technologieunternehmens invenio, die im November 2015 die Mitarbeitergehaltsspende ins Leben gerufen haben. Im Rahmen des Projektes unterstützen sie in diesem Jahr den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Karlsruhe mit einem Betrag von 1.500 Euro. Ein Jahr lang wurden monatlich an allen deutschlandweiten invenio-Standorten die letzten beiden Nachkommastellen des Netto-Gehaltes von den Mitarbeitern gesammelt, die diese gemeinnützige Aktion unterstützen.

Dieses Jahr wurde mit 1.360,70 Euro die bislang höchste Spendensumme erzielt. Die Geschäftsführung rundete den Betrag zu Gunsten der Organisation auf 1.500 Euro auf. Die Mitarbeiter selbst reichten Vorschläge ein, an welche Einrichtung der gesammelte Betrag gespendet werden soll. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Karlsruhe. Die Organisation bietet Familien mit krebskranken Kindern psychische und soziale Hilfestellung, wie einen kostenfreien Zufluchtsort im vereinseigenen Elternhaus während des Klinikaufenthaltes ihrer Kinder, oder die Betreuung der Geschwisterkinder. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, die gesamte Familie zu entlasten und ihnen bei gemeinsamen Treffen und Aktivitäten Raum und Zeit für den Rückzug aus dem Klinikalltag zu ermöglichen.


Spendenscheckübergabe durch invenio-Mitarbeiter
Links Frau Margarete Höfele (Vorsitzende des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V),
rechts Herr Thomas Krapp (invenio-Mitarbeiter von dem der Vorschlag stammt)
Quelle: invenio

© 2019 invenio AG IMPRESSUMDATENSCHUTZSITEMAP
Teilen
FACEBOOK XING YOUTUBE
Top