Seite drucken
17.06.2019

Prof. Dr. Matthias Haun als Referent auf dem Evangelischen Kirchentag

Die Möglichkeiten der kognitiven Kybernetik, Moral Machines und ihre Implikationen

invenio-Geschäftsführer Prof. Dr. Matthias Haun ist Professor für Kognitive Kybernetik und Philosophie der Kognitionswissenschaften an der Hochschule Offenburg Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Er leitet interdisziplinäre Forschungsprogramme, in deren Rahmen unter anderem zukünftige Paradigmen und Technologien des Cognitive Computing rund um die Künstliche Intelligenz entwickelt werden.

Im Juni wird er eine Reihe von Vorträgen halten, die das Thema Künstliche Intelligenz (KI) einem interessierten Publikum näherbringen sollen. Der Startschuss fällt am 20. Juni 2019 im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund.

Können und müssen wir der KI vertrauen?

Dies ist eine der Leitfragen, die Prof. Dr. Matthias Haun zur Diskussion bringt. Die KI wird in naher Zukunft in immer mehr Bereichen des Lebens eine wichtigere Rolle erhalten beispielweise in der Pflege, im Verkehrswesen, in der Bildung und in der Mobilität – Maschinen werden immer mehr zu einem selbstverständlichen Gegenüber. Ziel des Impulsvortrages und der anschließenden Podiumsdiskussion ist es, unter anderem über die Realität und Zukunft des Autonomen Fahrens aufzuklären. Daneben wird er aber auch auf die Frage antworten, welche Auswirkungen die Weiterentwicklung künstlicher Intelligenzen auf die Arbeits- und Lebenswelt hat.

© 2019 invenio AG IMPRESSUMDATENSCHUTZSITEMAP
Teilen
FACEBOOK INSTAGRAM XING YOUTUBE
Top