Seite drucken
08.10.2019

'System Architecture Framework (SAF)' zum Anfassen

invenio-Kollege repräsentiert die Expertise des Unternehmens

Neben dem Knüpfen von Kontakten zu neuen potenziellen Partnern und Kunden war die Teilnahme an der EMEASEC 2018 / TdSE 2018 im letzten Jahr in einem weiteren Punkt erfolgreich: invenio ist seither aktives Mitglied der Arbeitsgruppe 'System Architecture Framework (SAF)'.

Der Technologiepartner präsentiert seine Kompetenzen im Systems Engineering gleich zweifach: Das SAF wird dieses Jahr in Form des Workshops 'Hands on SAF' vorgestellt, wobei Klaus Rödel, Manager Systems Engineering, persönlich mit zwei weiteren Arbeitsgruppenmitgliedern die Präsentation auf zwei bekannten Veranstaltungen halten wird.


Die beiden Folgenden Events bieten jeweils am ersten Veranstaltungstag einen Workshop 'Hands on SAF' zum Thema an: 

„Im Rahmen unserer Mitarbeit in der GfSE sind Teile unserer Konzepte und Vorgehensweisen mit ins System Architecture Framework (SAF) eingeflossen“, kommentiert Klaus Rödel die Beteiligung seitens invenio.

Das SAF, in Anlehnung an heute verfügbare 'Architecture Frameworks' (DoDAF, MoDAF, NAF, TOGAF etc.), beschreibt ein allgemeines, domänenunabhängiges Framework für Systemarchitekturen. Es definiert eigens für die Systementwicklung technischer Systeme dedizierte SysML Elemente und Diagramme. Das SAF umfasst hierbei die hauptsächlichen Aspekte der Systemarchitekturmodellierung, der funktionalen, logischen und physikalischen Strukturen eines Systems, dessen Verhalten und Zusammenspiel sowie das Einbetten im operationellen Kontext.

© 2019 invenio AG IMPRESSUMDATENSCHUTZSITEMAP
Teilen
FACEBOOK INSTAGRAM XING YOUTUBE
Top